Eintritt frei –

Lust auf Kultur in Köln

Hier gibt’s aktuelle Tipps zu Kultur mit freiem Eintritt.
Viel Spaß!

Danke an die Kölner Illustrierte!

koelner_illustrierte_rgb

17.10.2018

Jubiläumskonzert: 10 Jahre Kammerchor der Universität zu Köln

Werke u.a. von Brahms, in der Aula der Uni (Hauptgebäude)
Universität zu Köln
Klosterstr. 79b
50931 Köln
2018-10-17, 20:00

17.10.2018

Jazz Preachers

Swing
Papa Joe’s Jazzlokal em Streckstrump
Buttermarkt 37
50667 Köln
0221 – 2577931
2018-10-17, 20:30

18.10.2018

Barfuss&Battnott

Musikalische Geschichtenerzähler
Kulturcafé Lichtung
Ubierring 13
50678 Köln
0221 – 80148450
2018-10-18, 20:00

18.10.2018

2. Kölner Krätzjer Fest: Musikalische Stadtgeschichte

Günter Schwanenberg präsentiert kölsche Lieder aus dem 19. Jahrhundert
Domforum
Domkloster 3
50667 Köln
0221 – 92584720
2018-10-18, 17:00

18.10.2018

Omega Jazzmen

Hot Jazz
Papa Joe’s Jazzlokal em Streckstrump
Buttermarkt 37
50667 Köln
0221 – 2577931
2018-10-18, 20:30

18.10.2018

Business or Pleasure

Mit Ole und Magnus
Gewölbe
Hans-Böckler-Platz 2
50672 Köln
2018-10-18, 22:00

18.10.2018

Wolf von Niebelschütz: „Die Kinder der Finsternis“

Vortrag und Lesung: Dr. Christoph Lorenz, Platzreservieung erbeten
M. Lengfeld’sche Buchhandlung
Kolpingplatz 1
50667 Köln
0221 – 2578403
2018-10-18, 19:30

18.10.2018

Entwicklung Poller Wiesen/Deutzer Hafen

Das rechte Rheinufer im Bereich des heutigen Hafens war für Köln stets von besonderer Bedeutung: Mülheimer und Poller Bürger wollten unter Nutzung von Hochwasserüberschwemmungen Köln vom Rhein abschneiden. Als Folge entstand im Mittelalter eine aufwändige Uferbefestigung, die Poller Köpfe. Schweden, Preußen und andere bedrohten Köln militärisch von der rechten Rheinseite. Um einen Rheinarm, der immer mehr verlandete, gab es über Jahrhunderte Streit und Ärger, bis er zum Deutzer Hafen wurde. Da dieses Gebiet früher zeitweise weder zu Köln noch zu Deutz gehörte, wurde es aus unterschiedlichen Gründen für Brücken und Fähren genutzt. Landseitig entstanden Hinrichtungsstätten und militärische Einrichtungen. Die heutigen Poller Wiesen wurden ab 1905 zu einem besonderen Veranstaltungsraum ausgebaut. Die Ausstellung des Poller Heimatmuseums im Cologne Sportpark zeigt auf über 140 Bildtafeln die Entwicklung dieses Bereichs von den Römern bis heute. Bis 15.11.
Poller Heimatmuseum im Sportspark Cologne
Poller Weg 1
51149 Köln
2018-10-18

18.10.2018

„Veränderung“

In der Gemeinschaftsausstellung im Rahmen des „Internationale Photoszene Köln“-Festivals zeigen zwölf Dozenten ihre Interpretationen zum Thema. Vernissage Mi, 19.9., 19.30-21.30h. Musikalisches Rahmenprogramm mit dem Saxofon-Quartett Five on Monday. Bis 22.11.
VHS-Studienhaus am Neumarkt
Cäcilienstr 35
50667 Köln
2018-10-18

19.10.2018

Renegade Bunch

Rock & Pop
Kulturkirche Ost
Kopernikusstr. 32-34
51065 Köln
0221 – 2011373
2018-10-19, 20:00

19.10.2018

Tanztee

Für tanzfreudige Paare und Singles
Glashütte
Glashüttenstr. 20
51143 Köln
02203 – 5924970
2018-10-19, von 15:00 bis 18:00

19.10.2018

Björn Heuser

Kölsches Mitsingkonzert
Gaffel am Dom
Trankgasse/Bahnhofsvorplatz 1
50667 Köln
0221 – 9139260
2018-10-19, 22:30

19.10.2018

Cool Kubus Jazz

Gitarrist Christian Hassenstein und Gäste laden zur monatlichen Jazzreihe
Kulturbunker Mülheim
Berliner Str. 20
51063 Köln
0221 – 616926
2018-10-19, 20:30

19.10.2018

Entwicklung Poller Wiesen/Deutzer Hafen

Das rechte Rheinufer im Bereich des heutigen Hafens war für Köln stets von besonderer Bedeutung: Mülheimer und Poller Bürger wollten unter Nutzung von Hochwasserüberschwemmungen Köln vom Rhein abschneiden. Als Folge entstand im Mittelalter eine aufwändige Uferbefestigung, die Poller Köpfe. Schweden, Preußen und andere bedrohten Köln militärisch von der rechten Rheinseite. Um einen Rheinarm, der immer mehr verlandete, gab es über Jahrhunderte Streit und Ärger, bis er zum Deutzer Hafen wurde. Da dieses Gebiet früher zeitweise weder zu Köln noch zu Deutz gehörte, wurde es aus unterschiedlichen Gründen für Brücken und Fähren genutzt. Landseitig entstanden Hinrichtungsstätten und militärische Einrichtungen. Die heutigen Poller Wiesen wurden ab 1905 zu einem besonderen Veranstaltungsraum ausgebaut. Die Ausstellung des Poller Heimatmuseums im Cologne Sportpark zeigt auf über 140 Bildtafeln die Entwicklung dieses Bereichs von den Römern bis heute. Bis 15.11.
Poller Heimatmuseum im Sportspark Cologne
Poller Weg 1
51149 Köln
2018-10-19

19.10.2018

Night of Surprise

Zeitgenössische Folk-Interpretationen, Avantgardistische Dudelsackmusik, Jazz u.a. (All Area)
Stadtgarten
Venloer Str. 40
50672 Köln
0221 – 9529940
2018-10-19, 19:00